Insta Videos

Wie Instagram Videos dir zum Erfolg verhelfen

Instagram ist Trend – und wer sein Business so richtig ins Rollen bringen will, muss mitziehen. Doch wie nutzt man das soziale Netzwerk optimal? Was funktioniert am besten und wo lauern Fallen? In diesem Blog erfährst du, wie du mit deinen Instagram Videos deine Produkte oder Dienstleistungen – oder auch dich selbst – gekonnt in Szene setzt.

Zuerst einmal muss zwischen Instagram Videos im Newsfeed und Instagram Stories unterschieden werden. Im Feed können die Videos zwischen drei und 60 Sekunden lang sein. Bei den Stories gibt es eine maximale Länge von 15 Sekunden. Ganz allgemein solltest du bei deinen Stories auf Abwechslung setzen – Bilder, Boomerangs, Videos. Du hast viele Möglichkeiten, nutze sie. Wie so oft bei Social Media: Es muss schnell gehen. Wenn nicht die ersten Sekunden überzeugen, wird sofort weitergescrollt oder die Story abgebrochen. Überleg dir also, wie du deine Follower sofort packst und was sie überzeugen wird, dein Instagram Video zu Ende zu schauen.


Darauf solltest du bei deinen Instagram Videos achten

Wie so oft – das wichtigste ist Storytelling. Wer seinen Nutzern emotionale, fesselnde, witzige oder zum Nachdenken anregende Geschichten mit seinen Videos liefert, der kann die Reichweite seiner Marke massiv erhöhen. Passend zum Image sollten Emotionen eingesetzt werden – vom actionreichen Trip durch die Alpen bis zur sanften Kulisse eines verlassenen Strandes. Deine Instagram Videos können auch als Teaser für längere Publikationen fungieren. So kannst du deine Nutzer beispielsweise auf ein Youtube Video locken. Mach sie mit einer Kurzversion neugierig und gib ihnen einen Vorgeschmack auf das, was sie erwartet.

Ein besonders wichtiger Punkt: Die Instagram Videos müssen auch ohne Ton funktionieren! Im Newsfeed werden die Videos durch Autoplay stumm abgespielt und oft sind die Nutzer in einer Situation, in der sie den Ton nicht anstellen können – oder wollen. Also auch für die Stories: Ton kann als zusätzliches Element eingesetzt werden, aber auch ohne muss es funktionieren. Wenn du deine Geschichte nicht nur mit Bildern erzählen kannst, dann benutze Textelemente als zusätzliche Stütze. Call to Actions, Umfragen oder andere Aufrufe an deine Follower können dir helfen, dass diese mit dir interagieren und die Bindung zu deiner Marke gestärkt wird. In den Stories hast du die Möglichkeit solche Elemente direkt hinzuzufügen und deine Nutzer aufzufordern, Ihre Meinung kundzutun.

Wenn deine Instagram Seite besucht wird, die Videos also nicht im Newsfeed erscheinen, werden diese natürlich nicht automatisch abgespielt. Daher solltest du für jedes Video ein passendes Vorschaubild aussuchen – eines, das Lust macht, sich das Instagram Video anzusehen und hoffentlich zu liken.

Behalte dein Image stets im Hinterkopf

Auch die Beschriebe der Posts sind nicht zu unterschätzen! Witzige Titel, aber auch das richtige Einsetzen von Hashtags können Wunder bewirken. In den Stories kannst du ausserdem verschiedene Sticker nutzen – aber Achtung, überleg dir immer, was zu deinem Image passt. Uhrzeit und Ort anzugeben, kann deine Geschichte zusätzlich unterstützen und das taggen von Usern kann zu mehr Interaktion führen. Das Einsetzen von Emojis, Filtern und das Nutzen von Funktionen wie Boomerang oder Rewind kann je nach Botschaft hilfreich sein. Wichtig ist immer, sich zu überlegen, was das Image ist und welche Message herübergebracht werden soll.

Deine Instagram Videos, ob Story oder Newsfeed, sollten aber auf jeden Fall drei Dinge erfüllen: ohne Ton funktionieren, eine packende Geschichte erzählen und in den ersten Sekunden überzeugen!

Ähnliche Posts

Kontakt

Kompliziertes Produkt? Umfangreicher Prozess? Egal was – wir helfen Ihnen Ihr kompliziertes Thema einfach und verständlich zu erklären. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Saywhat? Es gab ein Problem.
Bitte Eingabe überprüfen